Français
Solothurner Filmtage
Programm
zurück
Das Leben vor dem Tod
Gregor Frei | 2017 | PdS | Doc 104' | CH
 

Zwei ältere Männer leben in einem ausgestorbenen Dorf im Tessin. Einer der beiden lebt alleine in einer grossen Villa und kündigt an, mit 70 das Leben beenden zu wollen. Der andere renoviert ein baufälliges Haus und bastelt an experimenteller Kunst. Zwei Welten, die aufeinanderprallen. Dazu kommt die Perspektive des Regisseurs, der immer wieder als Protagonist in den Film eingreift und Konflikte schürt. – Darf man einfach so sterben? Wie gehen wir damit um, wenn jemand seinen Tod vorankündigt?

Trailer

  • Gregor Frei
    Geboren 1984 in Lotzwil. Langjährige Tätigkeit im Kollektiv «VideoGang». 2007 Mitgründung der Produktionsfirma hiddenframe. 2008-11 Studiengang cinéma an der ECAL (École Cantonale d'Art de Lausanne). Als Regisseur, Drehbuchautor und Kameramann tätig.

    Filmografie
    2004 Eifach (co-director, music clip) / 2006 Doppelpass (documentary) / 2008 Spöie uf d Wäut (music clip) / 2009 Elles (co-director) / 2010 Reserviert (both short films) / Sektor D (documentary) / 2011 Handschlag (short film) / 2015 Heimatland (co-director, feature) / 2017 Das Leben vor dem Tod (documentary)
  • Regie Gregor Frei
  • Buch Gregor Frei
  • Kamera Simon Guy Fässler, Gregor Frei, Goffredo Frei
  • Montage Katharina Bhend, Stephan Heiniger
  • Ton Marco Viale
  • Musik Klaus Gesing
 
Neues Ticketingsystem
Für sämtliche Vorstellungen können im Vorverkauf Einzelkarten erworben werden.
BesucherInnen mit einer Tages-, Wochenkarte oder Akkreditierung benötigen eine Reservation für alle Vorstellungen.
Weitere Informationen hier.
Zeichenerklärung:
Tickets kaufen / reservieren
In Kalender importieren.
Zu «MyFestival» hinzufügen.
Sa 27.1.
15:00 | Landhaus
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
PdS | Doc 104' | CH/fr
PdS Doc 104' CH/fr
Mi 31.1.
12:00 | Landhaus
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
PdS | Doc 104' | CH/fr
PdS Doc 104' CH/fr