Français
Solothurner Filmtage
Programm
zurück
Adieu à l'Afrique
Pierre-Alain Meier | 2017 | Pan Doc | Doc 87' | Orig
 

2009 wird die Leiche von Alice B. an einem Strand in Afrika gefunden. Neben der 30-jährigen weissen Europäerin liegen ein Dutzend toter schwarzer Migranten. Acht Jahre nach diesem Drama reist Pierre-Alain Meier in den Senegal und hofft, Anhaltspunkte für diesen Schiffsbruch zu finden. Als er so alt war wie Alice, streifte er im Jahr 1992 für die Produktion des Films «Hyènes» durch die Strassen von Dakar. Heute erzählt der Filmemacher seine eigene Geschichte und gewährt uns bescheiden und zärtlich Einlass in seine intimsten (Seelen-) Landschaften.

Trailer

  • Pierre-Alain Meier
    Né en 1952 à Delémont. Université Neuchâtel. INSAS (Institut National Supérieur des Arts du Spectacle et Techniques de diffusion) à Bruxelles. 1988 fondateur et directeur de Thelma Film AG à Zurich. Depuis 2010 basé à Delémont avec Prince Film et Thelma Film.

    Filmografie
    1986 Ikaria / 1988 Douleur d'amour (co-director) / 1990 La femme et la sandale / 1994 La danse du signe et du poisson (all short films) / 2001 Thelma (feature) / 2017 Adieu à l'Afrique (documentary)
  • Regie Pierre-Alain Meier
  • Buch Pierre-Alain Meier
  • Kamera Séverine Barde
  • Montage Myriam Rachmuth
  • Ton Eric Ghersinu
  • Musik Wasis Diop, Ismaël Lo
 
Neues Ticketingsystem
Für sämtliche Vorstellungen können im Vorverkauf Einzelkarten erworben werden.
BesucherInnen mit einer Tages-, Wochenkarte oder Akkreditierung benötigen eine Reservation für alle Vorstellungen.
Weitere Informationen hier.
Zeichenerklärung:
Tickets kaufen / reservieren
In Kalender importieren.
Zu «MyFestival» hinzufügen.
Di 30.1.
17:15 | Konzertsaal
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
Pan Doc | Doc 87' | Orig/de
Pan Doc Doc 87' Orig/de
Do 1.2.
09:15 | Uferbau
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
Pan Doc | Doc 87' | Orig/de
Pan Doc Doc 87' Orig/de