Français
Solothurner Filmtage
Programm
zurück
In wechselndem Gefälle
Alexander J. Seiler, Rob Gnant | 1962 | Histoires | Exp 12' |
 

«Vom Strudel zum Wasserfall, vom Gischtregen in Fluss und See lassen die Bilder die unruhigen Wasser münden. Sie stellen den Menschen hinein, im Kanu, in Fischerstiefeln, auf Wasserski. Sie lassen ihn wie einen Fisch im Wasser schwimmen. Und wie seltsame Schmetterlinge treiben die Segelschiffe, windgebläht, auf Kräuselwellen. Zum Spiegel wird das Wasser, in den der Himmel eintaucht und zerfliesst; und ein Ballett in Regenbogenfarben zaubern die Lichtreflexe.» Hans Rudolf Haller, Schweizerische Radiozeitung, 1963

  • Alexander J. Seiler
    Geboren 1928 in Zürich. 1947-57 Studium der Philosophie, Kunstgeschichte, Musik- und Theaterwissenschaften in Zürich, Basel, Paris, München und Wien. Seit 1961 Filmemacher, langjährige Zusammenarbeit mit June Kovach und Rob Gnant. Daneben vielfältige publizistische und filmpolitische Tätigkeiten. 1987-1991 Mitherausgeber der Zweimonatsschrift «Einspruch». Seit 1961 Filmautor, -regisseur und -produzent. 2014 Ehrenpreis Quartz. Gestorben im November 2018.

    Filmografie
    1961 Auf weissem Grund (documentary) / 1962 In wechselndem Gefälle (experimental film) / 1964 Siamo italiani / 1966 Im Lauf des Jahres / Mixturen / 1967 Musikwettbewerb / … via Zürich / 1968 Fifteen / 1971 Unser Lehrer (all as co-director) / 1977 Die Früchte der Arbeit (all documentaries) / 1979 Der Handkuss / 1981 Männersache (both TV features) / 1982 Ludwig Hohl – ein Film in Fragmenten / Ein Haus zum Gebrauch / 1990 Palaver, Palaver / 1992 Wenn zu Hause Krieg ist / 1995 Der Nestbeschmutzer / Der Unruhestifter / 2002 Il vento di settembre / 2010 Geysir und Goliath (all documentaries)
  • Rob Gnant
    Geboren 1932 in Luzern. Fotolehre, Kamera-Assistent bei der Kern Film AG in Basel. Neben der Tätigkeit als Fotograf Kameramann bei mehr als dreissig Filmen, v.a. von Richard Dindo, Urs Graf, Mathias Knauer, Rolf Lyssy, Reni Mertens und Walter Marti. Von 1962-71 mit Alexander J. Seiler «Seiler + Gnant Filmproduktion». Mitglied des Zürcher Filmkollektivs.

    Filmografie
    1962 In wechselndem Gefälle (experimental film) / 1964 Siamo italiani / 1966 Im Lauf des Jahres / Mixturen / 1967 Musikwettbewerb / … via Zürich / 1968 Fifteen (all as co-director) / 1989 Time and Space / 1991 Contact Radar (all documentaries)
  • Regie Alexander J. Seiler, Rob Gnant
  • Buch Alexander J. Seiler
  • Kamera Rob Gnant
  • Montage June Kovach
  • Musik Oscar Sala
  • ProduzentIn Alexander J. Seiler
  • Originalversion
    12 min.
  • Jahr
    1962
  • Länder
    Schweiz
  • Produktion
    Alexander J. Seiler
    Pflanzschulstrasse 95
    CH-8004 Zürich
    Tel. +41 44 451 45 44
    ajseiler@bluewin.ch
  • ISAN
    0000-0000-AE4F-0000-F-0000-0000-T
 
Ticketing
Für sämtliche Vorstellungen können im Vorverkauf Einzeltickets erworben werden.
BesucherInnen mit einem Tages- oder Festivalpass oder mit einer Akkreditierung können ab dem Vortag der Vorstellung eine Reservation tätigen.
Weitere Informationen hier.
Zeichenerklärung:
Tickets kaufen / reservieren
In Kalender importieren.
Zu «MyFestival» hinzufügen.
Di 29.1.
15:30 | Uferbau
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
Histoires | Exp 12' | /-
Histoires Exp 12' /-
Histoires | Doc 50' | De/-
Histoires Doc 50' De/-