Français
Solothurner Filmtage
Programm
zurück
Bird's Nest – Herzog & de Meuron in China
Christoph Schaub, Michael Schindhelm | 2008 | Rencontre | Doc 87' | Orig
 

Bauen zwischen zwei Kulturen, zwei architektonischen Traditionen, zwei politischen Systemen. Jacques Herzog und Pierre de Meuron entwerfen im einen Fall für den internationalen Auftritt Chinas, im anderen für die ganz alltäglichen Bedürfnisse der Bevölkerung. Die Basler Architekten entwickeln ihre Lösungen nicht im Elfenbeinturm, sondern durch Begegnungen und Reibungen vor Ort. Der Dokumentarfilm verfolgt zwei sehr unterschiedliche Projekte der Star-Architekten: das «National Stadium» für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking und den Bau eines ganzen Stadtteils in der Provinzstadt Jinhua.

  • Christoph Schaub
    Geboren 1958 in Zürich. 1982-91 Videoladen Zürich. 1988 Mitbegründer der Dschoint Ventschr Filmproduktion, Rücktritt 1994. 1991 Mitbegründer des Kinos Morgental. 1996-2004 freiberufliche Lehrtätigkeit im Studienbereich Film/Video an der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste) und F+F Zürich. 1998 Mitinitiant des Kinos Riffraff in Zürich und 2005 des Kinos Bourbaki in Luzern.

    Filmografie
    1981 Keine Zeiten sich auszuruhn / Schwimmdemo / 1982 Nachwuchs – Zürcher Teddyszene / 1984 1 Lovesong (all as co-director, all documentaries) / 1987 Wendel (short film) / 1989 Dreissig Jahre / 1992 Am Ende der Nacht (both features) / 1995 Rendez-vous im Zoo / Il Girasole – Una casa vicino a Verona (co-director, both documentaries) / 1996 Lieu, funcziun e furma / 1997 Cotgla alva – Weisse Kohle (both TV documentaries) / 1998 Blind Date – Einfach so (short film) / 1999 Il project Vrin / 2000 Die Reisen des Santiago Calatrava (both documentaries) / 2001 Stille Liebe (feature) / 2002 Der zweite Horizont (documentary) / 2004 Sternenberg / 2005 Jeune homme (both features) / 2007 Brasilia – Eine Utopie der Moderne (documentary) / 2008 Happy New Year (feature) / Bird's Nest – Herzog & de Meuron in China (co-director, documentary) / 2009 Giulias Verschwinden / 2012 Nachtlärm (both features) / 2013 Millions Can Walk (co-director, documentary)
  • Michael Schindhelm
    Geboren 1960 in Eisenach (DE). Theaterintendant in Gera, Altenburg und Basel. 2005-07 Generaldirektor der Berliner Opernstiftung. Seit 2007 als Kulturdirektor in Dubai tätig. Autor diverser Romane, Publikationen und Essays. Schriftsteller, Filmemacher und Kulturforscher.

    Filmografie
    2003 Das Lied von der Steppe (feature) / 2008 Bird's Nest – Herzog & de Meuron in China (co-director) / 2016 The Chinese Lives of Uli Sigg (both documentaries)
  • Regie Christoph Schaub, Michael Schindhelm
  • Kamera Matthias Kälin, Stéphane Kuthy
  • Montage Marina Wernli
  • Ton Martin Witz, Marc von Stürler
  • Musik Peter Bräker
  • Originalversion
    Deutsch, Chinesisch, Englisch, 87 min.
  • Jahr
    2008
  • Länder
    Schweiz
  • Produktion
    T&C Film AG
    Bachstrasse 9
    CH-8038 Zürich
    Tel. +41 44 208 99 55
    tcemail@tcfilm.ch
    www.tcfilm.ch
  • Schweizer Verleih
    Frenetic Films AG
    Lagerstrasse 102
    CH-8004 Zürich
    Tel. +41 44 488 44 00
    prog@frenetic.ch
    www.frenetic.ch
  • ISAN
    0000-0004-AFBD-0000-P-0000-0000-0
 
Neues Ticketingsystem
Für sämtliche Vorstellungen können im Vorverkauf Einzelkarten erworben werden.
BesucherInnen mit einer Tages-, Wochenkarte oder Akkreditierung benötigen eine Reservation für alle Vorstellungen.
Weitere Informationen hier.
Zeichenerklärung:
Tickets kaufen / reservieren
In Kalender importieren.
Zu «MyFestival» hinzufügen.
Di 30.1.
20:30 | Palace
Titel Sektion Genre Dauer Sprache
Rencontre | Doc 87' | Orig/de
Rencontre Doc 87' Orig/de